Ministerpräsident Haseloff besucht als Ehrengast den Neujahrsempfang

Mit so vielen Gästen hatte selbst die CDU nicht gerechnet. Im Bergschlößchen in Jüterbog konnte Kreisvorsitzender Danny Eichelbaum zum traditionellen Neujahrsempfang der CDU, zu dem im dieses Jahr auch die Mitglieder aus dem Kreisverband Dahme-Spreewald eingeladen wurden, über 250 Gäste begrüßen.

Darunter Vertreter aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen, von der Bundeswehr bis zum Sport. So kamen u.a. die Landrätin Kornelia Wehlan, die Bundestagsabgeordneten Jana Schimke und Dr. Dietlind Tiemann, der Landtagsvizepräsident Dieter Dombrowski Björn Lakenmacher und Sven Petke aus dem Landtag Brandenburg sowie Frank Scheurell aus dem Landtag Sachsen-Anhalt nach Jüterbog.

Ehrengäste waren der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff (CDU) und Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben.

CDU in Teltow-Fläming steht für konstruktive Problemlösungen

Der Landtagsabgeordnete und Gastgeber Danny Eichelbaum freute sich über die vielen Gäste und betonte, dass im letzten Jahr immer mehr Menschen den Weg zur CDU gefunden haben. Gerade in Teltow-Fläming ist die CDU eine Partei, die unideologisch und konstruktiv an der Lösung der Sachprobleme mitwirkt.

So ist es im Kreistag gelungen, den Kreishaushalt unter Federführung von Kreiskämmerer Johannes Ferdinand (CDU), der im letzten Jahr zum Beigeordneten gewählt wurde, zu sanieren und finanzielle Freiräume für Investitionen zu schaffen, die den mittelständischen Unternehmen in der Region zu Gute kommen.

Familienunternehmen bilden Fundament der Wirtschaft

Danny Eichelbaum betonte, dass die Familienunternehmen im Landkreis das Herz der Wirtschaft sind und 60 % aller Arbeitsplätze sowie 90% aller Ausbildungsplätze stellen.

„In diesem Jahr wollen wir vor allem die Situation der Berufspendler in der Region verbessern. Der auf Initiative der CDU eingerichtete PlusBus von Ludwigsfelde nach Potsdam war ein erster Schritt dazu“, so Eichelbaum, der auch Vorsitzender des Landtagsausschusses für Infrastruktur und Landesplanung ist.

Haseloff spricht über Sondierungsgespräche

Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ging in seiner Rede auf die Sondierungsgespräche mit der SPD ein. Er betonte, dass in den Gesprächen gute Kompromisse sowohl in sozialen, als auch in wirtschaftlichen Fragen gefunden worden sind, die unser Land voranbringen. Jetzt komme es darauf an, dass die SPD-Basis Ja zu einer stabilen und handlungsfähigen Bundesregierung sagt.

Der Ministerpräsident würdigte noch einmal das Reformationsjubiläum im letzten Jahr, das vor allem Jüterbog und Wittenberg verbindet und appellierte an die Brandenburger Landespolitiker, auch überregional und länderübergreifend gemeinsame Wege in der Verkehrspolitik zu finden und den ÖPNV im Interesse der Berufspendler auszubauen.

Senftleben plädiert für Stärkung kommunaler Selbstverwaltung

Ingo Senftleben machte in seiner Rede deutlich, dass Politik nicht gegen den Willen der Menschen gemacht werden darf. „Die Landesregierung ist mit ihrem Plan, mit einer Kreisreform überdimensionale und bürgerferne Landkreise zu schaffen, grandios gescheitert. Notwendig ist die Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung vor Ort und nicht mehr Zentralismus aus Potsdam“, so Senftleben.

Bei einem gemütlichen Frühschoppen mit Gulaschsuppe und Freibier, zu dem auch viele Jüterboger Bürger gekommen waren, klang der Neujahrsempfang der CDU mit Musik der Band "Blatt Sound Saxophone" und angeregten Gesprächen der Gäste aus.

Quelle: Focus online, 15.01.2018 (https://m.focus.de/regional/brandenburg/cdu-in-jueterbog-ministerpraesident-haseloff-besucht-als-ehrengast-den-neujahrsempfang_id_8300923.html)

Abgeordnete

Danny Eichelbaum MdL
Landtag Brandenburg, WK 23
zur Homepage
u eichelbaum
Sven Petke MdL
Landtag Brandenburg, WK 24
zur Homepage
u petke
Dr. Dietlind Tiemann
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 60
zur Homepage
dietlindtiemann
Jana Schimke
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 62
zur Homepage
janaschimke

Ihre Nachricht