Danny Eichelbaum: Angela Merkel hat eine richtige und kluge Entscheidung getroffen

Zum Verzicht von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel auf den Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur im Jahr 2021 erklärt der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Teltow-Fläming, Danny Eichelbaum:

Der persönliche Schritt von Angela Merkel stellt eine Zäsur in der CDU dar. Der Verzicht der Bundeskanzlerin auf den Parteivorsitz und eine weitere Kanzlerschaft verlangt Anerkennung, Dank und Respekt. Mit Angela Merkel hat die CDU in den letzten 18 Jahren viele Wahlen erfolgreich bestritten, ich erinnere beispielsweise nur an den fulminanten Wahlsieg bei der Bundestagswahl 2013.

Aber durch die Große Koalition in Berlin ist auch Vertrauen in die Politik verlorengegangen. Die Menschen sind vor allem enttäuscht über die Art und Weise der Auseinandersetzungen innerhalb der Bundesregierung und der Regierungskoalition. Dafür tragen viele Personen die Verantwortung.

Die Bundeskanzlerin hat jetzt eine richtige und kluge Entscheidung getroffen und damit einen Beitrag für einen Neuanfang in der Regierungsarbeit und in der CDU geleistet.

Die Botschaft lautet: Wir haben verstanden! Die Menschen wollen, dass ihre Probleme gelöst und Sacharbeit geleistet wird.

Ich freue mich, dass wir in der Partei mehrere hervorragende Kandidaten und Kandidatinnen für den Parteivorsitz haben und das jetzt eine breite Diskussion innerhalb der Partei beginnt.

Abgeordnete

Danny Eichelbaum MdL
Landtag Brandenburg, WK 23
zur Homepage
u eichelbaum
Dr. Dietlind Tiemann
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 60
zur Homepage
dietlindtiemann
Jana Schimke
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 62
zur Homepage
janaschimke

Ihre Nachricht







Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok