KAS-Studie: 30 Jahre Deutsche Einheit- Wie zufrieden sind die Menschen in Teltow-Fläming mit der Demokratie und der Politik?

Danny Eichelbaum: Die Politik muss sich stärker um den ländlichen Raum kümmern

Zu den Ergebnissen der Studie der Konrad Adenauer Stiftung zum Thema: „ Regionale Vielfalten 30 Jahre nach der Wiedervereinigung“ bezogen auf den Landkreis Teltow-Fläming erklärt der Vorsitzende des Kreistages, Danny Eichelbaum MdL:

„Wie bereits viele andere Untersuchungen belegt auch die Studie der Konrad-Adenauer Stiftung, dass die Menschen in Teltow-Fläming 30 Jahre nach der Deutschen Einheit weitgehend zufrieden mit ihrem persönlichen Leben und der Wirtschaftslage in Teltow-Fläming sind. Dies resultiert vorwiegend aus dem guten Mix von internationalen Konzernen und mittelständischen Unternehmen sowie guten Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in Teltow-Fläming. Hier ist unser Landkreis außerordentlich gut aufgestellt.

Eine gute Wirtschaftslage führt aber nicht gleichzeitig zu einer Zufriedenheit der Menschen mit der Demokratie oder zur Ablehnung populistischer Forderungen. Das ist das zweite wichtige Ergebnis der KAS-Studie. Zwar sind die Bürgerinnen und Bürger in Teltow-Fläming überwiegend politisch interessiert, aber weniger als die Hälfte der Menschen in unserem Landkreis sind mit der Demokratie zufrieden und bis zu 30 Prozent der Bevölkerung, vor allem im ländlichen Raum, ist offen für populistische Positionen.

Das muss allen demokratischen Kräften zu denken geben. Wir brauchen weniger Parteienstreit und eine Fokussierung der Politik auf den ländlichen Raum. Wenn es auf den Dörfern keine Busverbindungen mehr gibt, Arztpraxen fehlen, Kommunen nicht mehr finanziell handlungsfähig sind, junge Familien in die großen Städte abwandern, blutet der ländliche Raum aus und die Menschen fühlen sich abgehängt. Das ist leider bereits auch in Teilen des Landkreises Teltow-Fläming sichtbar.

Deshalb brauchen wir neue Politikansätze u.a. mobile Bürgerbüros, Ruf-und PlusBusse sowie eine verstärkte Präsenz der Politik auf den Dörfern. Nur so wird es uns gelingen, die Menschen wieder flächendeckend auch in Teltow-Fläming von der Demokratie zu überzeugen.“

Die Ergebnisse für den Landkreis Teltow-Fläming:

  1. Zufriedenheit mit Demokratie in Teltow-Fläming ≤ 45%
  2. Zufriedenheit mit Wirtschaftslage in Teltow-Fläming ≤ 75%
  3. Zufriedenheit mit eigenem Leben ≤ 90%
  4. Politisches Interesse ≤ 60%
  5. Sicherheitsgefühl in Wohngegend ≤ 90%
  6. Anteil an Optimisten in der Bevölkerung ≤ 45%
  7. Anteil an Pessimisten in der Bevölkerung ≤ 30%
  8. Anteil an populistisch eingestellten Personen in der Bevölkerung ≤ 30%

https://www.kas.de/documents/252038/7995358/Regionale+Vielfalten+30+Jahre+nach+der+Wiedervereinigung+%28pdf%29.pdf/e6142545-882d-deae-6d9f-e07df60ec748?version=1.0&t=1580914257594

Abgeordnete

Danny Eichelbaum MdL
Landtag Brandenburg, WK 23
zur Homepage
u eichelbaum
Dr. Dietlind Tiemann
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 60
zur Homepage
dietlindtiemann
Jana Schimke
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 62
zur Homepage
janaschimke

Ihre Nachricht







Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.